Samstag, 30. Dezember 2023

Jahresrückblick

 Hallo ihr Lieben,

es ist wieder soweit. Das Jahr ist bald vorbei, und ich lasse es mal Revue passieren;

Viel ist nicht passiert. Im April war ich mit meinen Töchtern, meiner erwachsenen Enkelin und unserem kleinen Anton ein Wochenende in Bad Neuenahr. 




Es ist dort schon sehr viel nach dem Hochwasser wieder aufgebaut, aber trotzdem noch viel zu tun.

Anfang Mai haben mein Mann und ich uns mit Freunden in Rhöndorf getroffen. Dort haben wir uns kennengelernt, das war 1965, und seitdem treffen wir uns regelmäßig mit unseren Schulkameraden.

Ende Mai war ich mit meiner jüngsten Tochter, dem Schwiegersohn, Anton und einem befreundeten Paar für eine Woche in Grömitz. Dort fahren wir seit über 30 Jahren auf einen Bauernhof.






Im Juli waren meine lieben Bloggerinnen zum Grillen bei uns und haben mich reichlich beschenkt.




Wir sind mittlerweile Freundinnen geworden und haben schon viel zusammen gemacht. Auch unsere Männer sind teilweise dabei.
Am nächsten Tag haben wir uns in Köln getroffen und einen Schokoladenkurs besucht. Das war vielleicht ein Spaß.




Das ist meine Ausbeute, selbst hergestellt. Schmecken lecker, sehen aber nicht sehr schön aus.






Ja, und da war noch ein besonderes Ereignis. Am 31. August hatten wir Goldene Hochzeit.
Wir wollten es nicht groß feiern und haben kurzerhand in unserem Wendehammer eine kleine Feier organisiert. Aber wie das so ist, wenn man in einem kleinen Dorf wohnt und in mehreren Vereinen ist, kommen die Gratulanten. Das Wetter hat mitgespielt, und wir hatten einen schöne Feier.
Ohne unsere Familie hätten wir das nicht geschafft.
Von der Familie haben wir die Rosttafel geschenkt bekommen. Sie ist das Highlight in unserer 
"Rostecke" in unserem Garten, von der ich einen separaten Post geschrieben habe.



Das Geschenk von meinen lieben Bloggerinnen war ein Besuch in meiner Heimatstadt Brühl.
Wir sind zum Schloss Augustusburg und dort durch den Park zum Jagdschlösschen Falkenlust und haben eine Besichtigung gemacht.






Im Gartenrestaurant haben wir sehr lecker gegessen .

Das Schlösschen gehört zum Weltkulturerbe. Ein Besuch lohnt sich immer, auch Schloss Augustusburg.
Es war ein sehr schöner Tag mit den Mädels. Mit dabei waren Nicole, @ niwibo, Britta, @b-tree-, Silke,@unserkleinermikrokosmos, Nicole,@shabbylinas und Gudrun, @alltagsabenteuer11.

Im September haben wir noch den Geburtstag von meiner jüngsten Tochter, dem ältesten und jüngsten Enkel gefeiert. Der große ist 29 und der kleine 2 Jahre alt geworden.
Bis zum Dezember ist nichts Wesentliches passiert.
Im Dezember habe ich mit ein schönes Konzert mit kölschen Weihnachtsliedern besucht und in unserer Bürgerhalle ein Krippenspiel auf Kölsch gesehen.
Am Heiligen Abend war die ganze Familie bei uns. Wir sind mittlerweile 12 Personen. 
In diesem Jahr haben wir wieder gewichtelt, und jeder hat sich über sein Geschenk gefreut.
Ich habe meinen ersten Margariten-Engel bekommen, mit Teddy und Nadel.




Zu essen gab es Kartoffelsalat mit Würstchen.

Am ersten Feiertag waren wir bei unserer Nichte und ihrem Verlobten zu einer Familien-Zusammenführung eingeladen. Wir sollten uns besser kennenlernen. Die beiden heiraten am Valentinstag in Las Vegas und im September ist eine freie Trauung in der Tanzschule vom Bräutigam.
Anschließend wird gefeiert. Motto: Las Vegas. Mal sehen, was ich zum Anziehen finde, ist ja noch  genug Zeit.

Wenn mal jemand von euch einen Magier, Illusionist usw. braucht, kann ich den Verlobten meiner Nichte sehr empfehlen. Carsten Fenner

Die Woche bis Sylvester lasse wir es ruhig angehen. Wir feiern mit unserer jüngsten Tochter, dem Schwiegersohn, Anton und einem befreundeten Ehepaar ins neue Jahr. Das ist schon Tradition. Zum Essen gibt es Raclette.

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch, bleibt gesund. Auch im neuen Jahr gibt es bestimmt viele Ereignisse, über die ich wieder berichten kann.





Und zum Schluss noch ein Gedicht auf Kölsch zum Jahreswechsel, was mich seit meiner Kindheit begleitet.



Liebe Grüße

Tilla


Donnerstag, 28. Dezember 2023

Der letzte Blumenfreitag

 Hallo, ihr Lieben,

das Jahr  neigt sich dem Ende zu und heute gibt es den letzten Blumenfreitag.

Ich habe mir beim Discounter rosa Blümchen mitgenommen. Gab es auch noch in weiß. Sie sehen aus, wie kleine Rosen. Dazu Schleierkraut und fertig war der Strauß. Leider habe ich mal wieder keine Ahnung, um was für eine Blume es sich handelt. Ich denke, unsere liebe Astrid klärt mich auf.







Im geschlossenen Zustand sind sie weiß. 
Es hat viel Spaß gemacht, wieder dabei zu sein, vielen Dank dafür. Ihr seid eine tolle Truppe.

Habt ihr alle schön Weihnachten gefeiert? Bei uns spielt sich immer alles ab. Wir waren zu zwölft. Es gab traditionell Kartoffelsalat mit Würstchen. Wir haben einen harmonischen Abend verbracht.
Ich wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr 2024. Bleibt gesund.
Wir lesen uns im neuen Jahr wieder.
Jetzt verlinke ich meinen Post noch bei Astrid Blumenfreitag.

Liebe Grüße
Tilla


Mittwoch, 27. Dezember 2023

Das Wichteldorf : Emil Klecks, die Dritte.

 Hallo ihr Lieben,

heute geht es zum Endspurt. Emil hat noch einiges auf seiner Agenda. Die Oma ist gespannt, was für schöne Sachen er noch für Anton bereit hat. 



Letzte Nacht hat der Schlingel doch tatsächlich ein Feuerchen gemacht und wahrscheinlich wieder eine Party gefeiert. Man kann ihn aber auch nicht allein lassen. 



Heute hat Emil Klecks Anton ein neues Handpüppchen gebracht, einen Affen. Die Oma muss immer mit Anton und den Püppchen spielen. Da gibt es einen Frosch, eine Maus, einen Hund und ein Nilpferd, das hat Anton aber irgendwo hingeschmissen und trotz langer Suchen ist es verschwunden. Es hat sich wahrscheinlich eine andere Familie ausgesucht. Die drei wohnen bei Oma und die denkt sich die schönsten Geschichten aus. Anton lacht sich jedes Mal schibbelisch. 



Heute am 21. Dezember hat der Schlingel doch einfach Schokoladentafeln angebissen.
 Aber er hat für Anton auch eine Tafel mitgebracht, als Geschenk.



Für den 22. Dezember hat er sich nochmal mächtig ins Zeug gelegt.
Er hat jede Menge Plätzchen gebacken und für Anton eine Schürze mitgebracht.
Wahrscheinlich soll das heißen, dass Anton mit der Mama auch noch backen soll.








Und Anton hat mit Mama Plätzchen gebacken. Er hat sehr viel Spaß gehabt.
Wie die Küche danach aussah, könnt ihr euch ja vorstellen.




Heute ist Heiligabend , Emil Klecks hat sein Wichteldorf ein wenig geschmückt und für Anton Geschenke gebracht. Anton wünscht Emil Klecks ein besinnliches Weihnachtsfest und bedankt sich für die schönen vergangenen Tage. Es hat im Spaß gemacht.




Emil Klecks hat es bei Anton so gut gefallen, er bleibt noch ein bisschen.
Heute morgen hat er sich ein Nutella Brot geschmiert.

Das war Teil 3.
Antons Oma wünscht euch viel Spaß beim Lesen.
Liebe Grüße
Oma Tilla






Samstag, 23. Dezember 2023

Weihnachtsgrüße

 Hallo ihr Lieben,

ich wünsche euch einen schönen vierten Advent und ein besinnliches Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben. Feiert schön und lasst es ruhig angehen.






Jetzt noch ein Gedicht von meinem Mann, das er für sein Buch geschrieben hat;

                                                            "Gedichte, Reime, Anekdoten -
                                                              und Liedertexte ohne Noten"




Liebe Grüße
Tilla

Freitag, 22. Dezember 2023

Die letzten Rosen aus dem Garten

  Hallo, ihr Lieben,

heute ist schon wieder Blumenfreitag und ich habe mir gedacht, der Eukalyptus von letzter Woche sieht noch gut aus. 








Weil mein Terminkalender so voll war, bin ich nicht dazu gekommen, mir einen Strauß zu besorgen. Kurzerhand in den Garten gehüpft und nach etwas brauchbarem gesucht. Die letzten weißen Rosen zusammen mit ein paar Zweige Farn und dem Eukalyptus machen doch auch etwas her.

Plätzchen habe ich auch gebacken, nichts besonderes, aber sie schmecken.
















Bedient euch und lasst es euch schmecken.

Wir waren mit Anton auf dem Weihnachtsmarkt und er wollte immer nur Karussell  fahren.







Auch ist Weihnachtspost bei mir eingetroffen. Von Gudrun @Alltagsabenteuer, Silke @unser kleiner Mikrokosmos, Heike @Modewerkstatt und Tina@ Tina-vom-Dorf. Vielen lieben Dank, ich habe mich sehr darüber gefreut.





Auch von Britta, @b_tree_ und Silke, @unserkleinermikrokosmos kam liebe Post bei mir an. Vielen Dank, ihr Lieben, ich habe mich sehr darüber gefreut.

So das war mein Beitrag zum Blumenfreitag.

Ich verlinke meinen Post noch schnell bei der lieben Astrid zum Blumenfreitag.

Ich wünsche euch allen ein besinnliches Weihnachtsfest. Feiert schön und bleibt gesund.

Liebe Grüße

Tilla



Donnerstag, 21. Dezember 2023

Das Wichteldorf "Emil Klecks" die Zweite.

 Hallo ihr Lieben,

heute geht es weiter mit unserem Wichtel.

Nachdem er sich gestern einen Kasten Bier geholt hat, wollte er es dem Papa von Anton gleichtun .



Jetzt hat er auch noch eine riesen Party gefeiert mit Lichterkette und Band, Bier , Cocktails und sogar einer Eule auf dem Dach, der Schlingel!!!1

Natürlich ist er heute nicht zu gebrauchen und hat sich in sein Haus verkrochen.



Emil  Klecks hat auch eine Badewanne mit zwei Quitscheentchen und heute hat er gebadet. Nur beim  Haare waschen hat er Probleme gemacht, genau so wie Anton. Der macht nämlich jedes Mal Theater.


 

Heute am 12. Dezember hat sich Emil Klecks zwei Bananen schmecken lassen. Er ist sie auch so gerne wie Anton. Ob er vielleicht nächste Nacht auf die Leiter klettert?
Wir sind gespannt, was er noch so alles fabriziert.






Anton war mit Mama beim Turnen und danach mit Oma im Drogeriemarkt und hat dort auf dem Schaukelpferd ein bisschen geschaukelt, und er hatte keine Zeit zu schauen, was sich so im Wichteldorf getan hatte. und siehe da, als er wieder zu Hause war, stand doch tatsächlich ein kleines Schaukelpferd bei Emil Klex.


 

Letzte Nacht hatte Emil Lust auf Chips und hat sie alle aufgegessen, der Schlingel.
Die Chips hat er bestimmt wie Oma im Angebot gekauft.




Und weil überall Weihnachtsmärkte sind, hat sich Emil Klecks gedacht, dann organisiere ich auch mal einen Markt. Mal sehen, wer den schönsten hat. Und siehe da, die Besucherzahlen waren reichlich.




Heute am 16. Dezember hatte Anton eine Handpuppe im Wichteldorf. Da hat er sich sehr gefreut, denn  Oma spielt mit vier kleinen Handpüppchen immer ganz lustige Geschichten mit ihm und er lacht sich dabei kaputt.

 
Emil Klecks hatte keine Lust sich etwas zu kochen und hat einen Ausflug zu McDonalds gemacht.
Dort hat er lecker geschmaust.



Noch ein paar Eindrücke aus dem Wichteldorf.


So, acht Tage sind wieder vorbei und der Wichtel muss sich ein bisschen ausruhen.
Von den letzten Tagen berichtet die Oma in einem separaten Post.
Liebe Grüße und ein schönes, besinnliches Weihnachtsfest.
Tilla






Friday-Flower-Day 16/24

 Hallo ihr Lieben, es ist wieder Zeit für die wöchentlichen Blümchen. Heute kommen sie aus dem Garten. Unser Fliederbaum ist in diesem Jahr ...