Dienstag, 14. November 2023

Meine Enkel

 Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch mal etwas über meine Enkel erzählen.

Als ich das erste Mal Oma geworden bin, war ich noch relativ jung. Es war am 29. September 1994 und ich wurde 44 Jahre alt und Oma von einem Enkelsohn. Ich war noch voll im Berufsleben, zwar nur halbtags, aber hatte ja auch noch Haushalt, Garten und meinen Mann zu versorgen.1996 kam unsere Enkeltochter und 1997 noch ein Enkelsohn dazu. Obwohl  sie immer in unserer Nähe gewohnt haben, einmal sogar uns gegenüber,  hatte ich wenig Zeit für die drei, daher konnte ich mich nur nach der Arbeit und am Wochenende mit ihnen beschäftigen. Sie sind trotzdem immer gerne zu uns gekommen und wir haben einige Urlaube an der Ostsee verbracht.

Meine jüngste Tochter hatte keine Kinder, war aber schon 20 Jahre mit ihrem Partner zusammen.2021 im Frühjahr waren die beiden bei uns, um mit uns zu sprechen. Wir haben uns schon gewundert, was jetzt kommt? Ich dachte, die beiden wollen endlich heiraten, aber was dann kam, hat das ganze noch übertroffen.



Leider gab es keinen Aufdruck, ihr werdet nochmal Oma und Opa, lach.

Ihr glaubt nicht, wie groß die Freude war. Wir beiden über 70 Jahre alt und unsere Tochter auch schon 40 Jahre alt. Es wurden dann zahlreiche Untersuchungen gemacht und am 21. September kam unser Anton kerngesund zur Welt. Ach so, die beiden haben dann noch im August geheiratet und ein schönes Fest in unserem Garten gefeiert. Und  weil es so schön ist, hat unsere ältere Tochter im Dezember 2021 auch noch einmal geheiratet.

Wir haben viel Spaß mit Anton. Er ist ein aufgewecktes Kerlchen. Ich kann in viel mehr genießen, als die anderen Enkel. Oft muss ich mich mit ihm auf den Boden setzten und spielen. Das Bild, wie ich wieder aufstehe, könnt ihr euch ja vorstellen. Ich alte Oma. 

Ich hoffe, das ich euch mit meiner kleinen Geschichte nicht gelangweilt habe?

Liebe Grüße

Tilla


4 Kommentare:

  1. Hallo Tilla,
    mich hast Du nicht gelangweilt, ich fand die Geschichte sehr schön. Und ich kann mir denken wie groß die Freude bei Oma und Opa und auch bei den Eltern war. Jetzt bist Du zwar etwas älter, aber dafür hast Du ganz viel Zeit für den kleinen Anton, das ist doch richtig positiv. Ich wünsch' jedenfalls ganz viel Spaß und Freude zusammen.
    Liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  2. Da ich den kleinen Anton kenne, weiß ich genau, wie groß Eure Freude an dem süßen Kerl ist liebe Tilla.
    Ich wünsche Euch noch ganz viele wunderbare Jahre mit dem Mini und lasse liebe Grüße da
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. wie schön..
    auf den Boden könnte ich nicht mehr..
    denn aufstehen geht nicht mehr ;)
    aber meine Enkel sind such schon etwas größer
    genießt die Zeit...
    sie geht so schnell vorbei
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  4. Gelangweilt?
    Ganz und gar. Man kann die Freude und das Glück spüren, welche dich umgeben.
    Ich wünsche dir und deiner Familie alles Gute und viele schöne Momente.
    Sonnige Grüße aus dem Ländle von
    Heike

    AntwortenLöschen

Friday-Flower-Day 16/24

 Hallo ihr Lieben, es ist wieder Zeit für die wöchentlichen Blümchen. Heute kommen sie aus dem Garten. Unser Fliederbaum ist in diesem Jahr ...